hockeyAm 10. Januar ist es wieder soweit. Das Eishockeyplauschspiel zwischen dem Turnverein und der Feuerwehr Urdorf geht in die nächste Runde.

Datum: Sonntag 10.01.2010
Zeit: 17:00 Uhr
Wo: Kunsteisbahn Weihermatt
Kosten: ca. Fr. 60.- inkl. Mietausrüstung
(bzw. Fr. 20.- ohne Ausrüstung)

Schlittschuhe müssen selbst organisiert werden.

Zuschauer sind herzlich eingeladen.

Interessierte Spieler melden sich bitte an bei:

René Kern

Wegen Kerzen brennt es in Schweizer Wohnungen jährlich mehr als tausendmal. Der dadurch verursachte Sachschaden beläuft sich auf über 30 Millionen Schweizer Franken.

BfB_Advent_Advent_das_Hauslein_brennt.pdf

 

BfB Advent

 

helft braende zu verhueten

Am Freitag dem 17. Oktober 2009 wurde das neue Tanklöschfahrzeug offiziell an die Feuerwehr Urdorf übergeben.
Der Komandant Urs Stierli begrüsste die Angehörigen der Feuerwehr Urdorf und die zahlreich erschienen Gäste wie Altkommandanten, Gemeinderäte und Vertreter unserer Nachbarfeuerwehren. Nach dieser kurzen Willkommensansprache begann die offizielle Übergabezeremonie. Die Firma Iveco Schweiz übergab das Fahrzeugchassis symbolisch mit einem Horn an Kurt Steiner von der Gebäudeversicherung Zürich (GVZ). Der komplette Fahrzeug-Aufbau wurde durch die Firma Rusterolz in Richterswil ausgeführt. Stolz übergab Kari Rusterholz das fertige Fahrzeug symbolisch mit einem überdimensionalen Schlüssel ebenfalls an Kurt Steiner. Nach einigen Informationen über das neue Fahrzeug und die GVZ selber, durfte Sandra Rottensteiner die Sicherheitsvorsteherin von Urdorf das Horn und den riesigen Schlüssel in Empfang nehmen. Die Freude über das neue Fahrzeug war ihr förmlich anzusehen. Somit war das neue Tanklöschfahrzeug in den Händen der Gemeinde Urdorf. Nun kam für alle angehörigen der Feuerwehr Urdorf der spannendste Moment des Abends. Urs Stierli durfte das Fahrzeug nun endlich in Empfang nehmen und eröffnete gleichzeitig den Apéro. Die Gästeschar liess es sich nun nicht nehmen, das Fahrzeug gründlich unter die Lupe zu nehmen.

tlf uebergabe18102009

von lInks: Kurt Steiner (GVZ), Sandra Rottensteiner (Sicherheitsvorsteherin Urdorf),
Urs Stierli (Komandant FWU), Kari Rusterholz (Carroserie Rusterholz), Hanspeter Sauter (Iveco Schweiz)

Frisch vermählt verlassen Stefan und Martina Schaffner um 14:15 Uhr die Katholische Kirche Urdorf. Alle Gäste und besonders das Brautpaar strahlten um die Wette, nur der Himmel musste weinen (vor Glück). Anschliessend an die Trauung wurde das Brautpaar mit dem "Grosi" (alte Drehleiter von Urdorf) vor den Embrisaal chauffiert, wo es von den Urdorfer Feuerwehrfahrzeugen gebürend mit Blaulicht und Horn empfangen wurde. Danach durften alle Gäste mit dem frischen Ehepaar einen super Apéro geniessen.

Die gesamte Feuerwehr Urdorf wünscht Stefan und Martina alles Gute,
viel Glück und Gesundheit auf ihrem weiteren Weg als Ehepaar.

hochzeit stefan martina

Am Montag dem 28.September 2009 um 17:00 Uhr versammelte sich der Ausbildungszug 2 vor dem Feuerwehrdepot. Gemeinsam ging es dann ins Ausbildungszentrum Uster um einen Brandheissen Abend mit dem neuen Tanklöschfahrzeug zu erleben. Im Brandhaus konnten die neuen Löschpistolen unter realen Bedingungen eingesetzt werden. Der Instruktor Kari Rusterholz forderte dem ganzen Trupp einiges ab. Am Abend konnte das neue Tanklöschfahrzeug gleich mit nach Urdorf genommen werden.

28092009018

So nach langem warten, ist das neue Tanklöschfahrzeug endlich da. Am Montag dem 28. September erfolgte in Uster die Pumpenabnahme durch die GVZ. Nun werden alle Fahrer intensiv auf dem neuen Fahrzeug ausgebildet. 

tlf 1

weitere Fotos und die Technischen Daten finden Sie hier.

Mit dem Interview von Sabine Sinn starten wir eine längere Serie von Interviews in der Feuerwehr Urdorf. Es ist geplant 4 Interviews pro Jahr zu präsentieren. Viel Spass beim Interview mit Sabine Sinn.

sabine sinn

Beruf: Application Engineer (Software Engineer)
Hobbys: Feuerwehr, Inline Skaten, Fahrrad fahren, Fussball (schauen)

Was hat dich zur Feuerwehr gebracht?
Ich war schon sehr früh, eher untypisch für Mädchen, sehr an Technik begeistert. Für mich war sehr früh klar, dass ich einen technischen Beruf haben möchte. Als ich 17 Jahre alt war wurde ich von meiner ersten Dorffeuerwehr angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte mitzumachen. Und da bin ich mal zu einer Übung hingegangen. Mir hat es von Anfang an gut gefallen, da hier mein Technikwissen gefragt war. Ausserdem konnte ich auch meine zweite Eigenschaft, das Helfen anderer Leute, sehr gut einbringen.

Am Montag dem 21.September 2009 um 17:00 Uhr versammelte sich der Ausbildungszug 1 vor dem Feuerwehrdepot. Gemeinsam ging es dann ins Ausbildungszentrum Uster um einen Brandheissen Abend mit dem neuen Tanklöschfahrzeug zu erleben. Im Brandhaus konnten die neuen Löschpistolen unter realen Bedingungen eingesetzt werden. Der Instruktor Jan Bauke forderte em ganzen Trupp einiges ab, mehr dazu zeigen die Fotos.

21092009086

Der Innenausbau ist im Endspurt.

Der Pumpensteuerkasten wurde bereits eingebaut und wird noch fertig angeschlossen. Der Inneausbau der Mannschaftskabine ist soweit fertig. Die Tablare sind vorbereitet und werden demnächst eingebaut.

Am Samstag dem 12.09.2009 sollte das Fahrzeug soweit fertig sein damit die Schulungen durchgefürt werden können.

Nach dem lackieren wurden am Aufbau bereits die ersten Kabel eingezogen und Antriebe montiert. Der Aufbau wurde nun definitiv mit dem Chassis verschraubt.

Weitere News werden folgen.

Partnerorganisationen

logo fwu dietikon logo fw ba kapo zh stapo schlieren logo spital limmattal logo svu zso limmattal sued srz gvz

Back to top